Die Brčcke Logo
Kontaktstelle
Wohnen Arbeiten Fotoalbum Vorstand Kontakt

Willkommen bei
der Brücke!

 

Der Verein „Die Brücke – Hilfe und Halt, Verein zur Förderung der wohnortnahen Psychiatrie in Stadt und Landkreis Stade e.V.“ ist aus der Fusion zweier Träger hervor gegangen, die ursprünglich mit etwas unterschiedlicher Zielsetzung gegründet worden waren.

Die Fusion zu „Die Brücke – Hilfe und Halt“ wurde beschlossen, um die Kräfte beider Vereine für ein gemeinsames Gesamtziel zu bündeln:

  • Die Unterstützung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und ihrer Angehörigen
  • Die Förderung von Rehabilitation und Selbstständigkeit
  • Der weitere Aufbau unterstützender Einrichtungen bzw. die Werbung hierfür bei anderen Trägern
  • Die Kooperation mit Institutionen und Trägern im Rahmen des Sozialpsychiatrischen Netzwerkes in Stadt und Landkreis Stade
  • Die Enttabuisierung von psychischen Krankheiten und psychosozialen Notlagen durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit

„Die Brücke“ finanziert sich zum größten Teil aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. – Wenn Sie die Arbeit des Vereins unterstützen möchten, so spenden Sie bitte an:
Sparkasse Stade-Altes Land, BLZ 24151005, Kto. Nr. 39404. Eine Spendenbescheinigung stellen wir Ihnen gern aus.

Neue Mitglieder sind bei uns herzlich willkommen. Laden Sie sich bitte dieses Formular herunter und senden Sie es ausgefüllt an Die Brücke-Hilfe & Halt, Schiefe Straße 3, 21682 Stade. Vielen Dank!

Das Leitbild der Kontaktstelle

Unser Menschenbild:
Jeder Mensch ist in seiner Gesamtheit zu sehen. Das heißt: ihn Wert zu schätzen, zu respektieren und ihm mit Offenheit und Rücksichtnahme zu begegnen.

Unser Ziel:
Wir wollen seelisch gesundes Leben fördern und unterstützen psychisch erkrankte Menschen dabei, eine beständige Perspektive für ein selbstständiges Leben in der Gemeinschaft aufzubauen. Die Kooperation mit den Einrichtungen des gemeindepsychiatrischen Versorgungssystems ist uns zum Wohle der Brückebesucher ein besonderes Anliegen.

Unsere Kaffeestuben-Atmosphäre wird bestimmt durch
- die gegenseitige Achtung und Anerkennung jedes Einzelnen,
- eine offene Gemeinschaft,
- einen freundlichen, gewalt- und angstfreien Umgang miteinander,
- die Unterlassung von verletzendem Klatsch und Tratsch,
- die Einbindung in gemeinsame Aktivitäten,
- die gegenseitige Hilfe und Unterstützung.

Nach oben

Impressum